Kategorien
 
Warenkorb
Der Warenkorb ist leer!
 

unsere AGB

Aumühle Online-Shop
Allgemeine Geschäftsbedingungen


Inhaltsverzeichnis

§ 1 Geltungsbereich und Vertragspartner
§ 2 Vertragsschluss
§ 3 Preise und Nebenkosten
§ 4 Zahlung und Eigentumsvorbehalt
§ 5 Lieferung und Gefahrübergang
§ 6 Mängel- und Schadensersatzhaftung
§ 7 Rechtswahl und Gerichtsstand



§ 1
Geltungsbereich und Vertragspartner

  1. Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Verträge, die zwischen Ihnen als Kunden und uns als Betreiber des Aumühle Online-Shops (www.forellenzucht-aumuehle.de) abgeschlossen werden. Im Rahmen des Bestellvorgangs erkennen Sie die AGB in der zum Zeitpunkt der Abgabe der Bestellung geltenden Fassung an.
     
  2. Betreiber des Online-Shops und Ihr Vertragspartner ist:

    Fischzucht Aumühle GbR, Aumühle 7, 82544 Egling

    USt-Identifikations-Nr.: DE 198177336, E-Mail: shop@forellenzucht-aumuehle.de, Telefon : 08178-4344, Fax: 08178-6216.
     
  3. Die AGB regeln die Einzelheiten der Vertragsbeziehung und enthalten zugleich wichtige Verbraucherinformationen in der rechtlich maßgeblichen Fassung. Über Links in unserem Online-Shop können Sie die AGB jederzeit aufrufen, auf Ihrem Computer abspeichern und/oder ausdrucken.
     
  4. Unsere Warenpräsentation im Online-Shop richtet sich ausschließlich an Verbraucher, die ihren gewöhnlichen Aufenthalt in einem der nachfolgenden Länder haben und dort eine Lieferadresse (kein Postfach o. ä., s. unten § 5 Abs. 1) angeben können:
    Deutschland
    Verbraucher im Sinne der gesetzlichen Definition (§ 13 BGB) ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.
     
  5. Unsere Warenpräsentation im Online-Shop umfasst ausschließlich schnell verderbliche Waren bzw. Waren, deren Verfalldatum überschritten werden könnte. Aus diesem Grund besteht aufgrund gesetzlicher Ausnahmevorschrift (§ 312d Abs. 4 Nr. 1 BGB) für den Kaufvertrag über unsere Waren kein Widerrufsrecht.



§ 2
Vertragsschluss

  1. Unsere Warenpräsentation im Online-Shop beinhaltet noch kein verbindliches Verkaufsangebot. Das Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages geht von Ihnen als Kunde aus, indem Sie nach vollständigem Ausfüllen der Bestellseite den Button „Kasse“ bzw. „weiter“ anklicken. An diese Bestellung bleiben Sie 2 Tage gebunden, d. h. der Vertrag kommt verbindlich zustande, wenn wir Ihre Bestellung innerhalb dieser Frist annehmen.
     
  2. Nach Absenden der Bestellung erhalten Sie durch automatisierte E-Mail eine Bestätigung über den Zugang der Bestellung bei uns (Bestellbestätigung), die jedoch noch keine Vertragsannahme darstellt. Die Vertragsannahme erklären wir durch separate E-Mail, sobald die Ware unser Lager verlässt (Versandbestätigung) oder spätestens durch Auslieferung der bestellten Ware. Dies gilt auch, wenn Sie aufgrund der von Ihnen gewählten Zahlungsart den Kaufpreis bereits vor Vertragsschluss bezahlt oder zur Zahlung angewiesen haben. Soweit wir in diesem Fall Ihre Bestellung ausnahmsweise mangels Warenverfügbarkeit nicht annehmen können oder der Vertrag aus sonstigen Gründen nicht zustande kommt, werden wir Ihnen dies per E-Mail (bei teilweiser Vertragsannahme zusammen mit der Versandbestätigung für die lieferbaren Artikel) mitteilen und die Vorauszahlung selbstverständlich unverzüglich erstatten.
     
  3. Sofern Ihre Bestellung mehrere Artikel umfasst, kommt der Vertrag nur über diejenigen Artikel zustande, die in unserer Versandbestätigung ausdrücklich aufgeführt sind.

 

§ 3
Preise und Nebenkosten

  1. Die in unserem Online-Shop genannten Endpreise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und alle sonstigen Preisbestandteile. Sie verstehen sich in EURO und zzgl. der nachstehend genannten Nebenkosten.
     
  2. Wir liefern ausschließlich innerhalb des in § 1 Abs. 4 genannten Liefergebietes, und zwar – in Abhängigkeit vom jeweiligen Warenwert bzw. -gewicht, dem Lieferland und der hierfür jeweils zur Verfügung stehenden Versandart – zu den in unserem Online-Shop unter der Rubrik „Warenkorb/Versand“ und vor Abschluss der Bestellung aufgeführten Bedingungen und Kosten.


§ 4
Zahlung und Eigentumsvorbehalt

  1. Die Zahlung des Kaufpreises erfolgt wahlweise – nach näherer Angabe in unserem Online-Shop (Bestellseite) – über folgende Zahlungsmethoden: Vorkasse (Vorabüberweisung), Sofortüberweisung (z. B. giropay), Kreditkarte (z. B. Visa oder/und Mastercard) oder elektronischer Zahlungsdienst (z. B. PayPal).
     
  2. Bei der Vorkasse teilen wir Ihnen den Rechnungsbetrag und unsere Bankverbindung in der Bestellbestätigung mit. Der Rechnungsbetrag ist sofort zur Überweisung fällig. Bei Zahlung per Kreditkarte erfolgt die Belastung Ihrer Kreditkarte mit Auslieferung der Ware.
     
  3. Geraten Sie in Zahlungsverzug, können wir Verzugszinsen nach den gesetzlichen Vorschriften (derzeit jährlich 5 Prozentpunkte über dem Basiszinssatz) verlangen. Wir sind weiterhin berechtigt, Ihnen unter den gesetzlichen Voraussetzungen eine Schadenspauschale in Höhe von EUR 20 für Rückbelastungskosten in Rechnung zu stellen, wenn uns der von Ihnen zu zahlende Betrag insbesondere mangels ausreichenden Kredits oder Kontodeckung nicht endgültig gutgeschrieben werden kann. Die vorstehenden Schadenspauschalen gelten nur, wenn wir nicht im Einzelfall einen höheren oder Sie einen niedrigeren Schaden nachweisen. Weitergehende gesetzliche Rechte bleiben unberührt.
     
  4. Bis zur vollständigen Zahlung des jeweiligen Rechnungsbetrages einer Lieferung (endgültige und vorbehaltlose Gutschrift des Gesamtkaufpreises einschließlich eventueller Nebenkosten) behalten wir uns das Eigentum an den gelieferten Waren in jedem Fall vor.



§ 5
Lieferung und Gefahrübergang

  1. Die Auslieferung der Ware erfolgt über unsere Fischzucht in Aumühle 7, 82544 Egling, wo auch der Erfüllungsort ist. Die Lieferung erfolgt ausschließlich an die von Ihnen angegebene Lieferadresse innerhalb unseres Liefergebiets (§ 1 Abs. 4). Die zur Verfügung stehenden Versandarten einschließlich der Versandkosten sind in § 3 Abs. 2 geregelt.
     
  2. Die Gefahr der zufälligen Verschlechterung und des zufälligen Untergangs der Ware, insbesondere auf dem Transportweg, geht nach den gesetzlichen Vorschriften auf Sie über. Danach gilt im Zusammenhang mit der vorstehenden Bestimmung zum Erfüllungsort: Wir schulden nur die Übergabe der Ware an das von uns eingesetzte Transportunternehmen und haben insbesondere für dessen Verschulden bei der Durchführung der Lieferung nicht einzustehen. Wir werden daher von der Verpflichtung zur Leistung frei, wenn die Ware auf dem Transportweg verloren geht oder sie zerstört wird. In diesem Fall sind Sie allerdings auch nicht mehr zur Kaufpreiszahlung verpflichtet, eine bereits erfolgte Zahlung werden wir Ihnen unverzüglich erstatten. Im Falle der Beschädigung der Ware bleiben Ihre gesetzlichen Mängelrechte unberührt.
     
  3. Von uns angegebene Lieferzeiten berechnen sich vom Zeitpunkt unserer Versandbestätigung, vorherige Zahlung des Kaufpreises vorausgesetzt.
     
  4. Sofern nicht alle Waren einer Bestellung gleichzeitig ausgeliefert werden können, sind wir nach Maßgabe der vereinbarten bzw. in unserer Versandbestätigung angegebenen Lieferzeiten – im Rahmen des für Sie zumutbaren – auf unsere Kosten zu Teillieferungen berechtigt.
     
  5. Können wir eine verbindliche Lieferfrist aus Gründen, die wir nicht zu vertreten haben, nicht einhalten (Nichtverfügbarkeit der Ware, z. B. aufgrund höherer Gewalt), teilen wir Ihnen dies unverzüglich mit, und zwar unter Benennung der neuen voraussichtlichen Lieferfrist. Ist die neue Lieferfrist für Sie nicht akzeptabel oder die Ware auch innerhalb der neuen Lieferfrist nicht verfügbar, sind beide Vertragsparteien berechtigt, in Ansehung der betreffenden Ware vom Vertrag zurückzutreten; eine bereits erbrachte Gegenleistung werden wir in diesem Fall unverzüglich erstatten. Die gesetzlichen Rechte beider Vertragsparteien bleiben hiervon unberührt.



§ 6
Mängel- und Schadensersatzhaftung

  1. Unsere Mängel- und Schadensersatzhaftung bestimmt sich nach den gesetzlichen Vorschriften, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist.
     
  2. Bei Pflichtverletzungen – gleich aus welchem Rechtsgrund – haben wir im Rahmen unserer Schadensersatzhaftung Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit zu vertreten. Bei einfacher Fahrlässigkeit haften wir nur:
    –    für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und
    –    für Schäden aus der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (Verpflichtung, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf); in diesem Fall ist unsere Haftung jedoch auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens begrenzt.
     
  3. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht für Ihre gesetzlichen Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz.




§ 7

Rechtswahl und Gerichtsstand

  1. Für die Vertragsbeziehung gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss materiellen Einheitsrechts, insbesondere des UN-Kaufrechts über den internationalen Warenkauf. Die gesetzlichen Vorschriften zur Geltung zwingenden Verbraucherschutzrechtes bleiben unberührt.
     
  2. Für den Gerichtsstand gelten die gesetzlichen Vorschriften.


Stand: November 2011